Tolles Benefizkonzert junger Künstler in Altach

Vier junge Musikkünstler aus Altach bzw. Hohenems begeisterten mit ihrer Vorführung das Publikum und erspielten 1600 Euro für den Verein locart.
Tolles Benefizkonzert junger Künstler in Altach

Am Samstag, den 27.Juni 2020 hat in der Aula der Volksschule Altach ein besonderes Konzert stattgefunden: Vier Kinder und Jugendliche, die trotz ihres zarten Alters imstande sind, qualitativ hochwertige Musik zu produzieren, traten auf die Bühne, um Geld für den Verein „locart“, der KünstlerInnen in Not hilft, zu sammeln.

Die Idee stammte zunächst von der 17-jährigen Raffaela Witzemann. Die Landessiegerin bei prima la musica 2020 in Kategorie Klavier solo hatte ursprünglich die musikalische Energie für den Bundeswettbewerb, der im Mai in Feldkirch hätte stattfinden sollen, gebündelt. Nachdem der Wettbewerb aufgrund der aktuellen Situationen abgesagt worden war, wollte die junge Pianistin ihr Können auf den Tasten nun für einen guten Zweck einsetzen. Es ist ihr nämlich ein Anliegen, mit ihrem Talent den "großen" Künstlern helfen können. Außerdem möchte sie auch mit diesem Einsatz ein Signal setzen, dass die Gesellschaft Kunst benötigt und die KünstlerInnen auch in einer Krisenzeit nicht vergessen soll und darf. 

Diese Idee fand gleich Anklang bei Elias Witzemann (16), dem Bruder von Raffaela, der ebenfalls Klavier spielt, und zwei weiteren Preisträgerinnen bei prima la musica, Luisa Breuß (9) und Monika Krakó (11). 

Ihre Lehrer Veronika Gilitzer und Károly Gáspár waren sehr angetan von dem Vorhaben der jungen KünstlerInnen und unterstützten sie mit voller Hingabe, trotz der durch die Corona-Maßnahmen erschwerten Umstände beim Unterrichten. Mit unermüdlichem Einsatz machten sie die jungen KünstlerInnen bühnenreif. Für die Förderung der hervorragenden musikalischen Leistungen ihrer Schützlinge gebührt ihnen ein großes Dankeschön!

Der Erfolg dieser ersten kulturellen Veranstaltung nach dem Lockdown war überwältigend, und eine vollgefüllte Spendenbox von 1.600,- Euro spricht Bände. Es ist bewundernswert, wie diese jungen KünstlerInnen aus eigener Initiative versuchen etwas Großes zu bewegen. Ihr Engagement ist vorbildhaft für uns und verdient Dank und Anerkennung.

Message