1. Neuigkeiten
  2. Strategiespiel mit ernstem Hintergrund

Strategiespiel mit ernstem Hintergrund

Im KOM Altach fand kürzlich ein Strategiespiel der besonderen Art statt. Auf Einladung von Initiator Kurt Hämmerle drehte sich für die geladenen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Gemeindevertretung, des Planungsausschusses, des e5-Teams und verschiedener Altacher Betriebe alles rund um das Thema Energie.
Strategiespiel mit ernstem Hintergrund

Es galt, die theoretische Energiewende in Europa zu berechnen und zu planen. „Weg von fossilen- hin zu nachhaltigen Energieträgern“ lautete das Motto. Die Menge und Art der in Europa verwendeten Energieträger wurden mittels Legosteinen dargestellt. Das Spiel basierte zudem auf realen Zahlen und die Aufgaben der drei verschiedenen Arbeitsgruppen waren klar verteilt. Für jedes Team galt es, mit konkreten Überlegungen und Berechnungen den CO2 Ausstoß bzw. die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern in der jeweils zugewiesenen Region zu verringern.

Welche Maßnahmen braucht es dafür? Ist die Umstellung auf eine womöglich umweltfreundlichere Energiegewinnung überhaupt möglich? Diese und viele weitere Fragen mussten sich die TeilnehmerInnen des Strategiespiels immer wieder stellen.

„Durch dieses Spiel erhalten die TeilnehmerInnen ein besseres Bewusstsein für die Energieversorgung in Europa. Ziel ist es, dass Zusammenhänge in der Energiepolitik besser verstanden werden und das Ausmaß aber womöglich auch die Notwendigkeit von Maßnahmen besser veranschaulicht werden kann. Gleichzeitig können diverse Themen auch auf die Landes- bzw. Gemeindeebene „heruntergebrochen“ werden“, erklärt der Obmann des Planungsausschusses sowie Initiator Kurt Hämmerle.

Gleichzeitig hob der e5-Teamleiter auch die gute Arbeit in der e4-Gemeinde Altach hervor. So werden im Zentrum alle öffentlichen Gebäude über eine Biomasseanlage vom KOM versorgt. Bei Neubauten und Sanierungen liegt ein Grundsatzbeschluss zur Orientierung am Passivhaus-Standard vor.

Hier geht's zur Bildergalerie

Message