Silbernes Ehrenzeichen für Bürgermeister Brändle

Große Ehre für Gottfried Brändle. Am Nationalfeiertag erhielt der Bürgermeister von Landeshauptmann Markus Wallner das Silberne Ehrenzeichen überreicht. Mit der zweithöchsten in Vorarlberg zu vergebenden Ehrung wurde der mittlerweile 25-jährige Einsatz als Gemeindeoberhaupt gewürdigt.
Silbernes Ehrenzeichen für Bürgermeister Brändle
(c) VLK A. Serra

Den Festakt am vergangenen Freitag wollte Wallner als "gebührende Geste des Dankes, der Wertschätzung und der Anerkennung" verstanden wissen. Der besondere Tag eigne sich hervorragend, "um Persönlichkeiten zu würdigen, die sich in besonderer Weise für das Land und seine Menschen eingesetzt haben", sagte der Landeshauptmann vor den zahlreichen Festgästen, die sich im Montfortsaal des Landhauses versammelt hatten. Wallner bedankte sich auch bei den anwesenden Familienmitgliedern und Angehörigen: "Ein hohes Maß an Engagement ist immer auch mit viel Zeit geben verbunden. Das dafür aufgebrachte Verständnis verdient ebenso Beachtung und Respekt".

Gottfried Brändle hinterließ in seinen 25 Jahren an der Gemeindespitze von Altach deutliche Spuren. Gebaut wurden unter anderem das Sozialzentrum, das Feuerwehrhaus inklusive Werkhof, das Veranstaltungszentrum KOM und der Islamische Friedhof. Erweiterungen bzw. Erneuerungen wurden an der Volks- und Mittelschule und am Stadion Schnabelholz vorgenommen. Wichtige Vorhaben sind auch im Bereich der Wasserver- bzw. der Abwasserentsorgung realisiert worden. Zentrale Projekte waren zudem die Grünmülldeponie, die ÖBB-Lärmschutzwand und die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf die effiziente LED-Technologie. Aktuell stehen die Neugestaltung des Ortszentrums sowie das Mobilitätskonzept ganz oben auf der Agenda.

Message