Pfadis verteilten das Friedenslicht aus Bethlehem

Am Abend des 23. Dezembers streiften die Kinder und Jugendlichen der Pfadfinder durch die Straßen von Altach, um das Friedenslicht aus Bethlehem in möglichst viele Haushalte zu bringen. Dabei zeigten sich die Altacher wie in den letzten Jahren sehr großzügig, sodass durch die freiwilligen Spenden die stolze Summe von 8542,37 Euro gesammelt werden konnte.
Pfadis verteilten das Friedenslicht aus Bethlehem

Folgende drei Projekte werden unterstützt:

Vorarlberg: „Vorarlberger Kinderdorf“ 
Das Vorarlberger Kinderdorf ist eine Einrichtung, die sich für das Wohl von Kindern und Jugendlichen einsetzt. Das Kinderdorf Kronhalde befindet sich am Stadtrand von Bregenz und bietet Kindern und Jugendlichen ein Zuhause in Geborgenheit, wenn das Wohnen daheim nicht mehr möglich ist. Pfadi-Altach-Leiterin Julia Federer absolviert momentan ihr freiwilliges soziales Jahr im Kinderdorf Kronhalde und ist damit der "direkter Draht" dorthin.

Mosambik: Crossing Borders -Tagesstätten für Kinder und Jugendliche
Mosambik ist eines der ärmsten Länder der Welt. Das Gesundheitssystem und das Bildungswesen sind schlecht entwickelt und die Arbeitslosigkeit ist hoch. Etwa 45 Prozent der Bevölkerung können nicht lesen oder schreiben, viele Jugendliche sind HIV-infiziert und Kinderarbeit ist weit verbreitet. Dieses Projekt unterstützt zwei Tagesstätten für Kinder aus armen Verhältnissen. Die Kinder erhalten Förderunterricht, regelmäßige Mahlzeiten und finanzielle Zuwendungen. Crossing Borders hat bereits in den letzten Jahren dabei geholfen, die Qualität der schulischen Ausbildung zu verbessern sowie ein neues Schulgebäude zu errichten. Projektpartnerin ist Marianne Brugger aus Klaus vom Verein „Kindern Zukunft schenken“.

Peru: "Freigespielt" - ein Helfen mit Herz und Hand Projekt
Gemeinsam mit dem peruanischen Pfadfinderverband (Guías de Peru) planen die PPÖ (Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs) ein Kinder- und Jugendzentrum zu errichten, in dem Kindern aus besonders ärmlichen Verhältnissen die Möglichkeit sicher zu Spielen geboten werden kann. Dieses Vorhaben wird im Rahmen des diesjährigen "Helfen mit Herz und Hand Projektes" (HHH) von den PPÖ gefördert. 

Die Pfadfinder sowie die Verantwortlichen dieser Projekte bedanken sich bei allen Spende/ -innen für ihre Unterstützung!

Message