1. Neuigkeiten
  2. Ortsfeuerwehr probte den Ernstfall

Ortsfeuerwehr probte den Ernstfall

Die große Übung im Herbst bildet bei der Ortsfeuerwehr Altach traditionell den Abschluss des umfangreichen Probenjahres. Zahlreiche Besucher ließen sich am vergangenen Samstag das Geschehen bei der Mittelschule nicht entgehen.
Ortsfeuerwehr probte den Ernstfall

Eröffnet wurde die Herbstübung mit dem Einsatz der Jungmannschaft. Insgesamt neun Mitglieder der Jugendfeuerwehr zeigten ihr Können und retteten eine eingeklemmte Person mittels Hebekissen. Anschließend war die Aktivmannschaft an der Reihe. Übungsannahme war ein Gefahrengut Unfall mit starker Rauchentwicklung und daraufhin eine notwendige Evakuierung der Mittelschule. Professionell machten sich die 45 Feuerwehrmitglieder, die mit insgesamt sieben Fahrzeugen angerückt waren, ein Bild der Lage. Schnell wurde die Lage erkannt und die richtigen Maßnahmen gesetzt. Darunter fielen auch die Bergung bzw. Evakuierung von 12 Schülern aus den verrauchten Klassenräumen. Feuerwehrkommandant Manuel List kommentierte das Geschehen fachmännisch und hob dabei auch die besonderen Fähigkeiten der Einsatzmannschaft hervor. Vor den Augen von Bürgermeister Gottfried Brändle, Abschnittskommandant Gerhard Girardi, Mittelschuldirektor Edgar Natter und zahlreichen Besuchern konnten alle Personen in Sicherheit gebracht werden. So endete die Herbstübung 2019 ohne Zwischenfälle und mit einem großen Applaus der zahlreich gekommenen Zuschauer. Bis zum Frühjahr stehen nun Fortbildungen und Schulungen auf dem Programm. 

Message