Kanalsanierungen in der Bahn- und Scheffelstraße

Im Zuge der Kanaluntersuchungen der letzten Jahre wurden die baulichen Zustände der Kanäle des Altacher Kanalsystems erhoben. Dabei hat sich herausgestellt, dass u. a. die Schmutzwasserkanäle in der Bahnstraße bauliche Mängel aufweisen und somit sanierungsbedürftig sind.
Kanalsanierungen in der Bahn- und Scheffelstraße

Um die Substanz dieser Kanäle auch künftig zu erhalten, müssen diese umgehend saniert werden, damit eine kostenintensive Neuverlegung vermieden werden kann. Die Kanalsanierungen erfolgen „grabenlos“. Bei dieser Sanierungstechnik wird ein harzgetränkter „Schlauch“ in den bestehenden Kanal eingezogen und anschließend ausgehärtet – dadurch entsteht ein neues „Rohr im Rohr“, das wieder einen reibungslosen Kanalbetrieb ermöglicht. Grabungen sind bei dieser Sanierungsmethode keine erforderlich, somit sind auch keine gröberen Verschmutzungen der Straßenoberflächen zu erwarten. Allerdings kann es durch die Arbeiten zu kurzfristigen Verkehrsbehinderungen kommen, die Zufahrten zu den einzelnen Gebäuden sollten aber grundsätzlich gegeben sein. Die Kanalsanierungen in der Bahnstraße werden ab ca. Hnr. 53 bis zur Kreuzung Bahnstraße/Goststraße durchgeführt, private Anlagen sind dadurch nicht betroffen. Sollte es das Wetter zulassen, sind die Arbeiten in der Kalenderwoche 36, am Donnerstag (5.9.) und Freitag (6.9.) vorgesehen. Die Gemeinde Altach ist gemeinsam mit den beauftragten Unternehmen bemüht, die Arbeiten möglichst reibungslos durchzuführen und so schnell als möglich zu beenden. Für die kurzfristigen Verkehrsbehinderungen bitten wir um Verständnis und Ihre Kooperation.

Message