1. Neuigkeiten
  2. Gemeinsames Glockengeläut aller Kirchen

Gemeinsames Glockengeläut aller Kirchen

Das Coronavirus und all die damit verbundenen Konsequenzen beherrschen derzeit unseren Alltag. Ein hörbares Zeichen der Verbundenheit soll in dieser schwierigen Zeit das gemeinsame Glockengeläut aller Kirchen sein. Diese werden ab sofort, bis zum Aufheben der Verordnungen, jeden Sonntag um 10:00 Uhr (Beginn des Radiogottesdienstes) und um 20:00 Uhr für fünf Minuten geläutet.
Gemeinsames Glockengeläut aller Kirchen

Liebe Pfarrangehörige in Altach! ​Wir können uns momentan nicht zu den Gottesdiensten in unseren Kirchen treffen, was immer selbstverständlich möglich war, am vergangenen Sonntag zum ersten Mal nicht mehr, viele Begegnungen, die uns lieb und selbstverständlich waren, gibt es momentan (fast) nicht, viele sind verunsichert, haben Angst, niemand weiß genau, was die nächsten Tage und Wochen bringen werden und wie lange es dauert, bis wieder ein „normales Leben“ möglich ist.  

Vielleicht lernen wir angesichts der aktuellen Lage wieder neu und tiefer was wichtig ist und was nicht, worauf es ankommt und was im Leben zählt. ​

Eine große Hilfe in dieser Zeit ist sicher, dass die Menschen füreinander da sind so gut es geht, dass wir aneinander denken und füreinander beten, besonders auch für die Ärzte, Pfleger; für alle, die in der Politik große Verantwortung tragen für das Wohl der Menschen; für alle Kranken und Verunsicherten, für alle, die allein sind, für unsere Familien.

Bitten wir Gott um seine Hilfe, dass die Gefahr bald wieder vorüber geht.

Ein hörbares Zeichen der Verbundenheit soll das Läuten unserer großen Glocke sein, ab sofort bis zum Aufheben der Verordnungen, jeden Tag um 20:00 Uhr.

Wenn ihr die Glocke hört, werdet ruhig, steht zusammen, sprecht Gebete, bittet, dankt, denkt an eure Lieben, spürt, dass wir auch jetzt Kirche sind und füreinander und für alle da sind.

​Wir schließen euch alle in unsere Gebete ein. Pfarrer Rainer und Kaplan Rosh Joseph feiern jeden Tag für uns alle im privaten Rahmen die Hl. Messe.

Message