1. Neuigkeiten
  2. Gemeinsames Fastenbrechen

Gemeinsames Fastenbrechen

Muslimische Frauen und der Integrationsbeirat luden am vergangenen Samstag zum gemeinsamen Fastenbrechen ins KOM. Knapp 150 Gäste sorgten für einen vollbesetzten Kleinen Saal im KOM.
Gemeinsames Fastenbrechen

Den Dialog zwischen Christen und Muslimen fördern, sich gemeinsam mit anderen vielleicht noch unbekannten Menschen an einen Tisch setzen, um gemeinsam zu essen, in Kontakt zu treten und das Leben zu feiern, hieß das Motto. Denn, beim Essen kommen die Leute zusammen, so die einhellige Meinung, welche gerade in Zeiten wie diesen, wo auf der ganzen Welt Spannungen herrschen, aktueller nicht sein könnte. Deshalb betonten auch Gemeinderat Herbert Sohm und Pfarrer Rainer Büchel in ihren Begrüßungsreden die positive Signalwirkung solcher Veranstaltungen.

Die Organisatorinnen Vildan Kocak, Christine Flatz und Birgit Grabher sorgten für ein erstklassiges Menü, welches die 15 Köchinnen während des gesamten Tages zubereiteten. Pünktlich zum Sonnenuntergang – der Imam hatte gerade seinen Gebetsruf beendet – wurden die köstlichen Speisen aufgetragen. Ein Festmahl, das Augen, Gaumen und Herz gleichermaßen erfreute. Kein Wunder, dass in einer solchen Atmosphäre das gegenseitige Kennenlernen leicht fiel und sich angeregte Gespräche entwickelten.

Toll auch, dass dieser Abend zum Sammeln von freiwilligen Spenden für die Aktion „Geben für Leben“ genutzt wurde. Cemanur Kartal erklärte die Arbeitsweise der Leukämiehilfe und durfte gleichzeitig auch Ahmet Yarar, den gerade kürzlich gefundenen 61. Stammzellenspender des Vereins, herzlich in der Runde begrüßen.

Dieser Abend war für die Beteiligten jedenfalls Motivation genug, um auch in Zukunft regelmäßig Kontakt- und Dialogräume zu schaffen, wo Menschen verschiedenster Herkunft über kulturelle und religiöse Unterschiede hinweg sich in gegenseitiger Wertschätzung begegnen können.

Hier geht es zur Bildergalerie

Message