Altacher Jugendliche treffen sich im „Backup #1“

Am Freitagnachmittag konnte das Geheimnis endlich gelüftet und der neue Name des Jugendtreffs präsentiert werden. Ab sofort trifft man sich im „Backup #1“.
Altacher Jugendliche treffen sich im „Backup #1“

Zahlreiche Jugendliche hatten im Rahmen des Wettbewerbs zur Namensfindung ihre Vorschläge abgegeben. Über 30 schafften es in die Vorauswahl und schlussendlich fand die Idee von Lina Humml am meisten Zuspruch. Der Name „Back Up #1“ spielt viele Stücke und kann auf viele verschiedene Arten gelesen werden. Genau dies soll zum Denken anregen, und die Besucher immer wieder dazu bringen über den Tellerrand zu schauen und die Dinge von mehreren Seiten zu betrachten.

„Wir freuen uns über den neuen Namen und finden die Lösung sehr gelungen. Mein großer Dank gilt dem gesamten Team, das in den letzten Wochen tatkräftig am Neustart gearbeitet hat“, erklärt Simon Hagen. Für den Geschäftsführer des Sozialzentrums ist nun der nächste wichtige Schritt abgeschlossen. Bereits in den vergangenen Monaten erfuhr das „Back up #1“ ein neues Outfit und auch die Offene Jugendarbeit Altach wurde mit Nicole Beck (Leitung) und ihrem Team auf völlig neue Beine gestellt.  

Message