Akkordeon Club unterstützt die Lebenshilfe

Akkordeon trifft Violine, hieß es kürzlich in der Pfarrkirche. Bei diesem besonderen Konzert stand allerdings nicht nur die Musik, sondern vielmehr der gute Zweck im Vordergrund.
Akkordeon Club unterstützt die Lebenshilfe

Die Besucher honorierten die gezeigten Leistungen der Musik mit viel Applaus und großzügigen Spenden. Insgesamt durfte sich der Akkordeon Club über Spenden in der Höhe von 2500 Euro freuen. Dieser Betrag wurde von Franz Kopf (Kopf Kies + Beton) auf die stolze Summe von 3000 Euro aufgerundet und kommt der Lebenshilfe in der Region amKumma zu Gute. Christof Müller (Obmann Akkordeonclub), Harald Kuntschik (Dirigent) und Daniela Waibel (Kassierin) überreichten den Scheck an Lebenshilfe-Geschäftsführerin Michaela Wagner-Braito, die sich für die großartige Unterstützung bedankte: „Therapeutische Maßnahmen sind für viele Menschen mit Behinderungen zur Verbesserung der Lebensqualität notwendig. An unseren Standorten in der Region gibt es ein Angebot an verschiedenen Therapie- und Hilfsmitteln, hier werden wir die Spende gezielt einsetzten.“ Damit dieser Betrag zustande kam brauchte es die Unterstützung vieler helfenden Hände und Unternehmen. Der Akkordeon Club bedankt sich bei ADEG Riedmann, Raiba am Kumma, Tischlerei Müller (Altach), Spenglerei Tectum Hohenems, Buco Park Altach und der Gemeinde Altach, das dem Verein bei der Durchführung dieser Veranstaltung keinerlei Unkosten entstanden und somit der gesamte Erlös zur Verfügung gestellt werden konnte.

Message