Abschlusssitzung Dr.-Ernst-Längle-Stiftung

Im Jahre 1968 verkaufte DI Dr. Ernst Längle († 1985) das Areal vom Sportplatz Riedle an die Gemeinde Altach mit der Auflage, einen Betrag von 30.000 Schilling in jeweils 50 wertgleichen Jahresraten auf das Konto der Stiftung zu hinterlegen.
Abschlusssitzung Dr.-Ernst-Längle-Stiftung

Sinn und Zweck des Fonds war, die direkte oder indirekte Hilfeleistung und Unterstützung von bedürftigen in Not geratene Personen. Weiters konnten Personen während ihrer Studienzeit und Vereine, die in kulturellen, sportlichen oder caritativen Bereichen tätig waren, entsprechende Unterstützung erlangen.

Am vergangenen Montag fand die 50. und somit letzte Kuratoriumssitzung der Dr.-Ernst-Längle-Stiftung statt. Die Vorsitzende Brigitte Weiler-Würtinger durfte neben dem Vertreter des Fondsgründers Dr. Erich Scheiderbauer auch die Kuratoriumsmitglieder Maria Wäger (Schule), Gottfried Brändle (Gemeinde) und Christine Heinzle (Sekretariat) begrüßen. Die weiteren Mitglieder Gregor Giesinger sowie Pfarrer Rainer Büchel fehlten entschuldigt.

Bürgermeister Gottfried Brändle nahm die Gelegenheit war, dem Stifter Dr. Dipl.-Ing. Ernst Längle im Namen der Gemeinde posthum zu danken. 50 Jahre Unterstützung für Menschen aus Altach und den Wert des Riedle als heutige Sportstätte insbesondere für die jungen Dorfbewohner/ -innen hat eine außerordentlich nachhaltige Bedeutung für unsere Gemeinde.

Message